In der letzten Woche fand in Berlin wieder die re:publica statt. Einen guten Überblick über alle aufgezeichneten Vorträge hat Michael Kreil hier erstellt.

Besonders den Montag bezeichneten wir intern als Open Data Day. Acht Vorträge handelten im weitesten Sinne von offene Daten und wurden von Aktivisten und OKF-Mitgliedern aus aller Welt gehalten. Besonders hinweisen möchten wir auf den Vortrag von Julia und Stefan -  „Open Data - Was hat das mit mir zu tun?”, indem sie auf alltägliche Anwendungsmöglichkeiten von Open Data eingegangen sind. Hier das Video:

 

 

Im Anschluss wurde das Thema Open Public Transport von verschiedenen Seiten beleuchtet. Einmal von Michael Kreil - „openPlanB - Stufe 2” und im Zuge einer Diskussionsrunde mit Beteiligung des VBB, des Berliner Senats und der OKF.

Für Kulturinteressierte ist der Vortrag von Joris Pekel über die OpenGLAM Initiative interessant. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, Museen, Archiven, Bibliotheken und Galerien zur Digitalisierung und Veröffentlichung ihrer Bestände zu bewegen.

In Gedenken an die Arbeit von Aaron Swartz diskutierten am Dienstag einige Netzgrößen die Notwendigkeit und Entwicklung von Open Access und Open Data in der Wissenschaft.

Einige Open Data-Aktivisten versuchten den anwesenden Journalisten und Bloggern konkrete Ideen und Werkzeuge an die Hand zu geben, damit diese in Zukunft mehr im Bereich Datenjournalismus arbeiten. Spannende Projekte, die Open Data bereits nutzen, stellten Stephanie Hankey und Marek Tuszynski von Projekt tacticaltech in ihrem Talk „Investigation 2.0“ vor. Den Vortrag solltet ihr unbedingt gesehen haben. Wie Online Journalismus in Zukunft aussehen kann zeigten Friedrich und Annabel - “News you can`t print”.

Im Talk „Datenbefreiung selbstgemacht“ lernten die Anwesenden aktuelle Tools zur Datenauswertung kennen. Im Workshop-Bereich stellten wir das Informationsfreiheitsportal fragdenstaat.de und seine Möglichkeiten für investigative Blogger vor. Wir hoffen einige neue Nutzerinnen begeistert zu haben. Der Vortrag wurde nicht aufgezeichnet.