Mehr

Team

Das Team der Open Knowledge Foundation besteht momentan aus 19 Personen. Sie arbeiten in verschiedenen Projekten an den Themen des Vereins.
Die Mitglieder des Vorstands haben wir hier aufgelistet.

Anna Alberts

Anna Alberts leitet bei der Open Knowledge Foundation Deutschland das EU-Forschungsprojekt OpenBudgets.eu. Anna hat Internationale Entwicklungsstudien und Internationale Beziehungen studiert und als Referentin mit den Schwerpunkten Daten- und Geopolitik im Planungsstab des Außenministeriums der Niederlande gearbeitet. Ehrenamtlich setzt sich Anna beim Peace Innovation Lab Berlin für die Förderung von Social Innovation-Projekten ein.

Anna_Alberts
annafralberts
anna.alberts@okfn.de
Anna arbeitet an:

Arne Semsrott

Arne betreut für die Open Knowledge Foundation das Portal FragDenStaat.de und beschäftigt sich mit Informationsfreiheit. Er ist Politikwissenschaftler, arbeitet nebenbei als freier Journalist und engagiert sich in weiteren NGOs zu Themen wie Transparenz und Lobbyismus, unter anderem für Hochschulwatch.de und im Beirat des Whistleblower-Netzwerks.

arnesemsrott
arnese
arne.semsrott@okfn.de
Arne arbeitet an:

Bela Seeger

Bela setzt sich zusammen mit Anna bei OpenBudgets für mehr Transparenz und Rechnenschaft im Bereich der Haushaltsgestaltung in Europa ein. Er ist spezialisiert auf Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Designaufgaben und verfasst den monatlichen Newsletter der OKF DE. Er hält einen Master in „European Studies on Society, Science & Technology“ und startete im November 2014 bei der OKF DE.

belaseeger
bela.seeger@okfn.de
Bela arbeitet an:

Eileen Wagner

Eileen ist seit Juli 2015 bei der OKF DE. Gemeinsam mit Julia und Fiona arbeitet sie am Projekt Code for Germany. Vor allem ist sie für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Sie hat einen Bachelor in Philosophie und einen Master in Logik.

flapperleenie
flapperleenie
http://eileenwagner.xyz/
eileen.wagner@okfn.de
Eileen arbeitet an:

Elisa Lindinger

Elisa unterstützt das Codefor-Team im Projekt 'Digital Refugee Labs'. Studiert hat sie Prähistorische Archäologie, war aber schnell in IT-Projekte im kulturellen Bereich involviert. Nebenbei betreut sie archäologische Forschungsprojekte im Sudan von technischer Seite und wirkt am Forschungszentrum für Kultur und Informatik an der HTW Berlin mit.

elisalindinger
elisa.lindinger@okfn.de
Elisa arbeitet an:

Ernesto Ruge

Ernesto betreut und entwickelt Politik bei Uns mit der Schnittstelle OParl und damit das weite Thema kommunale Transparenz und Ratsinformationssysteme. Außerdem arbeitet er mit Mobilitätsdaten / regenerativer Energie und betreut die OKF-DE Blogfarm. Er ist selbstständiger Berater und Entwickler.

the_infinity
the-infinity
https://sectio-aurea.org
ernesto.ruge@okfn.de
Ernesto arbeitet an:

Fiona Krakenbürger

Fiona ist seit 2014 dabei und betreut und berät als Community Organizerin im Projekt Code for Germany über 20 Open Knowledge Labs in Deutschland. Nebenbei studiert sie Techniksoziologie an der Technischen Universität Berlin. Privat engagiert sie sich seit einigen Jahrem im Bereich der digitalen Alphabetisierung, im Chaos Computer Club und interessiert sich für Gleichberechtigung in der IT. 2016 leitet Fiona das Projekt 'Digital Refugee Labs' im Rahmen von Code for Germany.

Fotografiona
arduina
http://arduina.github.io/arduina.net/
fiona.krakenbuerger@okfn.de
Fiona arbeitet an:

Helene Hahn

Helene engagiert sich insbesondere in den Bereichen OpenGLAM (Galeries, Libraries, Archives, Museums) und Open Culture. Mit ihrer Arbeit möchte sie den offenen Zugang und die freie Nutzbarkeit von Kulturerbe fördern, damit unsere Kulturschätze auch im digitalen Zeitalter relevant bleiben. Bei der Open Knowledge Foundation Deutschland ist sie als Projektleiterin verantwortlich für den Kultur-Hackathon Coding Da Vinci und arbeitet an dem EU-Forschungsprojekt Europeana Cloud, der Konferenz Zugang gestalten und dem Nachwuchsförderprogramm Jugend hackt mit. Studiert hat sie Kulturwissenschaften und Wirtschaft im In- und Ausland.

pluscha
helene.hahn@okfn.de
Helene arbeitet an:

Johanna zum Felde

Johanna unterstützt das Projekt 2030-Watch seit September 2015. Sie hat während ihres Studiums Erfahrungen im Bereich entwicklungspolitischer Öffentlichkeitsarbeit u.a. bei Oxfam Hong Kong und der Kampagne Deine Stimme Gegen Armut gesammelt. Im Zuge Ihrer Magisterarbeit über das Thema Transparenz in der Entwicklungspolitik hat sie beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und bei der Weltbank in Washington DC gearbeitet. Bevor sie 2015 zur Open Knowledge Foundation kam, war sie zwei Jahre im Management eines Bio Obst Start-ups tätig und hat sich bei Transparency International insbesondere für das Hamburger Transparenzgesetz ehrenamtlich engagiert.

@Jzfelde
johanna.zumfelde@okfn.de
Johanna arbeitet an:

Julia Kloiber

Julia arbeitet seit 2012 als Projektleiterin bei der Open Knowledge Foundation. Ihr Schwerpunkt liegt auf Projekten im Bereich Open Data und Civic Tech. Sie hat in den letzten Jahren eine Reihe von Community-Projekten umgesetzt, darunter „Stadt Land Code“, Deutschlands ersten Inkubator für Civic Tech und eine Reihe von Open-Data-Hackathons. Aktuell arbeitet sie an dem Projekt Code for Germany, einer deutschlandweiten Community, die digitale Werkzeuge und Anwendungen aus offenen Daten entwickelt. Julia hat Design und Neue Medien studiert und vor der Open Knowledge Foundation an politischen Kommunikationskampagnen mitgearbeitet. Sie engagiert sich im Verein Digitale Gesellschaft e. V. und spricht auf Konferenzen über freies Wissen und offene Tools.

j_kloiber
juliakloiber
http://juliakloiber.com/
julia.kloiber@okfn.de
Julia arbeitet an:

Knut Perseke

Knut arbeitet seit Februar 2015 als Entwickler bei der OKF DE. Er studiert Informatik an der TU Berlin und unterstützt verschiedene Projekte von der technischen Seite. Knut beschäftigt sich vor allem mit mobilen Anwendungen und Webentwicklung. Außerdem arbeitet er zurzeit im Projekt Mnemosyne, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Museumsbesuchern die Möglichkeit zu geben, Archive von kulturellen Institutionen neu zu entdecken.

knutator
knutator2
knut.perseke@okfn.de
Knut arbeitet an:

Kristina Klein

Kristina ist seit August 2014 Geschäftsführerin bei der Open Knowledge Foundation Deutschland. Davor war sie bei UNHCR in Myanmar für den Bereich Donor Relations zuständig. Kristina hat als Senior Program Manager der Carnegie Endowment for International Peace das Brüsseler Büro stellvertretend geleitet und als Programm und Konferenz Manager den Bereich Internationale Politik der Körber Stiftung begleitet. Weitere berufliche Stationen waren der Danish Refugee Council in Myanmar und das Wall Street Journal Europe in Berlin.

kristina.klein@okfn.de

Mara Mendes

Mara Mendes leitet das EU-Forschungsprojekt DIGIWHIST, ein Projekt das öffentliche Beschaffungsprozesse transparenter und effizienter gestalten will. Bevor sie zur Open Knowledge Foundation Deutschland kam hat sie für das internationale Sekretariat von Transparency International im Bereich Advocacy und Kampagnen gearbeitet. Mara interessiert sich vor allem für innovative Konzepte in der Korruptionsbekämpfung und Prävention. Sie hat einen Master in Media, Communication and Development und einen Bachelor in Soziologie, Politik und Medienwissenschaften.

maryrmendes
MaryP
mara.mendes@okfn.de
Mara arbeitet an:

Maria Reimer

Maria Reimer ist Projektleiterin von Jugend hackt. Sie hat Public Administration und Public Policy in Münster, Enschede (Niederlande) und Erfurt studiert. Neben der Open Knowledge Foundation Deutschland arbeitet sie halbtags für eine Bundestagsabgeordnete. Ehrenamtlich setzt Maria sich im Führungskreis von Transparency International Deutschland für Informationsfreiheit ein.

malienamadrina
maria.reimer@okfn.de
Maria arbeitet an:

Dr. Markus Neuschäfer

Dr. Markus Neuschäfer betreut als Projektleiter die Zusammenarbeit mit DARIAH-DE in den Bereichen Digital Humanities und Open Science. Markus engagiert sich für offene Daten in Wissenschaft und Kultur; besonders interessiert ihn die Entwicklung von Sichtbarkeit mit freien Inhalten. Vor der Open Knowledge Foundation Deutschland promovierte er in Germanistik, war an der Uni Göttingen tätig und arbeitete als Business Development Manager im Verlagswesen.

mneuschaefer
m.neuschaefer@okfn.de
Markus arbeitet an:

Maximilian Richt

Maximilian hat kleineAnfragen.de und sehrgutachten.de entwickelt. Für die Open Knowledge Foundation Deutschland arbeitet er ehrenamtlich aus Süddeutschland, wo er bei der Softwarefirma headissue angestellt ist.

robbi5
robbi5
https://robbi5.de
maximilian.richt@okfn.de
Maximilian arbeitet an:

Moritz Neujeffski

Moritz arbeitet im Projekt Datenschule gemeinsam mit Helene und Knut. Er gibt Workshops und unterstützt NGOs in der Datenanalyse und der datengestützten Kampagnenarbeit. Moritz hat an der Universität Maastricht European Studies und Public Policy and Human Development studiert und ist nebenher am Wissenschaftszentrum Berlin aktiv.

m_neujeffski
mojeffski
moritz.neujeffski@okfn.de

Paula Glaser

Paula organisiert zusammen mit Maria Jugend hackt. Über die Veranstaltung hat sie auch ihre Masterarbeit im Studiengang „Medien in der Bildung“ an der PH Freiburg geschrieben. Davor hat sie u.a. für das Fraunhofer Institut gearbeitet und Dokumentarfilme gedreht. Offene Daten findet Paula super, weil sie zu aktiver demokratischer Partizipation einladen.

rinhia
paula.glaser@okfn.de
Paula arbeitet an:

Walter Palmetshofer

Walter ist Ökonom und seit Jahren netzpolitsch aktiv. Aktuell arbeitet er an den Projekten Open Data Incubator for Europe (ODINE), einem H2020-Forschungsprojekt und am Digitalen Offenheitsindex [do:index]. Überdies betreut er den Open Data Census. Nach Berlin kam er 2012 als Co-Founder eines Startups, zuvor arbeitete er 5 Jahre als Sysadmin in NYC.

vavoida
walter.palmetshofer@okfn.de