Am Montag dem 9. Juli um 18.30Uhr findet das erste Treffen des Arbeitskreises „Open Data Nahverkehr“ im neuen OKF DE Office im Supermarkt Berlin statt.

Der AK wurde im vergangenen Monat auf dem Berliner Open Data Day gegründet. Mitglieder des Arbeitskreises sind Vertreter der VBB, der Berliner Senatsverwaltung, sowie Entwickler, Programmierer und Forscher aus dem Bereich Open Data.

Ziel des Arbeitskreises ist eine Öffnung der Verkehrsdaten in Berlin. Verantwortliche und Vertreter der Stadt und der Verkehrsbetriebe tauschen sich dazu mit Experten und Entwicklern aus dem Bereich Open Data aus.

In der KickOff Veranstaltung am Montag wird es eine Überblick über offene Verkehrsdaten und Anwendungen auf internationaler Ebene geben, danach wird über das weitere Vorgehen einer Öffnung der Daten in Berlin diskutiert.

Zentrale Fragen werden sein: Welche Daten eignen sich für den ersten Schritt einer Öffnung? Welches Innovationspotential steckt in diesen Daten? Wie kommuniziert man die Öffnung der Datensätze an Entwickler und Programmierer? Welche technischen Herausforderungen bringt eine Öffnung der Verkehrsdaten mit sich und wie können diese bewältigt werden?

Interessierte sind eingeladen am Treffen des Arbeitskreises teilzunehmen und sich in die dazugehörige Mailingliste einzutragen.

Hier auf dem Blog wird es eine Zusammenfassung mit den wichtigsten Informationen und Ergebnissen des ersten Treffens geben.

Weitere Infos gibt es auf dem Blog & Twitteraccount des Arbeitskreises.