Kennt ihr gute Apps, Dienste oder Visualisierungen mit offenen Kulturdaten? Nein? Gemeinsam mit euch wollen wir das ändern und laden zu **Coding da Vinci**, dem ersten deutschen Kultur-Hackathon nach Berlin ein!

Coding da Vinci möchte aus ganz Deutschland kulturbegeisterte Entwickler-, Designer- und Gamer/innen mit Kulturinstitutionen zusammenbringen, um gemeinsam nachhaltige Anwendungen, Visualisierungen und Apps mit offenen Kulturdaten zu entwickeln. Ziel ist es, das Potenzial der digitalen Kulturschätze aufzuzeigen und auch Daten im Kulturbereich offen zugänglich und nachnutzbar zu machen.

Unter dem Motto „Let them play with your toys!“ (Jo Pugh, National Archives UK) läuft der Kultur-Hackathon 10 Wochen, vom 26./27. April bis 5./6. Juli 2014. Alle Daten findet ihr demnächst ausführlich vorgestellt und zum Downloaden auf unserer Webseite.

Damit ihr gut in Berlin ankommt, vergeben wir Stipendien für Reise und Unterkunft. Also einfach anmelden!

Institutionen, die ihre Daten öffnen

Berlinische Galerie I Ethnologisches Museum Berlin I Museum für Naturkunde Berlin I Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
I Stadtmuseum Berlin I Zentral- und Landesbibliothek Berlin I Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin

Über die API der Deutschen Digitalen Bibliothek stehen euch weitere Daten zur Verfügung.

Für interessierte Institutionen bietet Coding da Vinci die Chance, einen neuen Blick auf den eigenen Bestand zu werfen und sich auch mit anderen Institutionen zu vernetzen.

Coding da Vinci - Der Kultur-Hackathon ist ein Gemeinschaftprojekt von der Deutschen Digitalen Bibliothek, der Servicestelle Digitalisierung Berlin, der Open Knowledge Foundation Deutschland und Wikimedia Deutschland.