Die Opendata.ch 2012 am 28. Juni 2012 in Zürich war, spannend und ein guter Gradmesser für offene Daten in der Schweiz. Die Beiträge der Konferenz sind umfassend dokumentiert, die Videos und Slides der Plenum-Speaker sind ab sofort komplett online verfügbar.

Die Beiträge in den vier thematischen Fachworkshops stehen ebenfalls weitgehend online – teils mit Videos – zur Verfügung:

Kommentare zu den einzelnen Tracks sind ausdrücklich erwünscht. Ebenfalls sehenswert ist der 10vor10-Beitrag vom selben Abend. Besonders lesenswert ist die am Anlass veröffentlichte Open Government Data Studie Schweiz.

Welche Daten wollen die Schweizer?

Die Stadt Zürich eröffnete auf der Opendata.ch Konferenz das erste Schweizer Open Government Data Portal. Die Öffentlichkeit ist eingeladen den Verantwortlichen jetzt mitzuteilen, welche Daten der Stadt Zürich Sie gerne offen zugänglich hätten und welche Applikationen und Visualisierungen mit Daten der Stadt Zürich Sie bereits kennen.

Open Data & Gesundheit

Als nächstes wichtiges Datum zu offenen Daten in der Schweiz gilt es sich den 28. & 29. September 2012 zu reservieren: dann finden zeitgleich in Genf und Basel die nächsten make.opendata.ch-Hackdays zum Thema Gesundheit statt. Details und Anmeldemöglichkeit folgen.

Ich freue mich auf die nächsten Open-Data-Fortschritte in der Schweiz für mehr Transparenz, Innovation.