Beteiligt euch jetzt: Online Konsultation Open Government

    OGP Auftakt Workshop
    OGP Auftakt Workshop CC 0

    Die Online Konsultation der Bundesregierung zum 2. Nationalen Aktionsplan im Rahmen der Open Government Partnership ist offiziell gestartet. Hier können Bürgerinnen und Bürger Vorschläge einreichen, welche die Bundesregierung und Verwaltung offener, transparenter und partizipativer gestalten und damit die Umsetzung von Open Government in Deutschland voranbringen.

    Bis zum 26. April ist es einen Monat lang möglich, hierzu online Ideen einzureichen, mit Argumenten unterfüttern und diese zu bewerten. Die Ergebnisse der Konsultation dienen der Bundesregierung anschließend zur internen Beratung bei des im Sommer zu verabschiedenden Aktionsplans Open Government. Nähere Informationen zum Prozess gibt es auf der Webseite der Bundesregierung.

    Wir möchten euch alle dazu ermutigen eure Ideen für ein offenes Regierungs und Verwaltungshandeln einzureichen. Je mehr Beispiele und Argumente für eine Idee eingebracht werden, desto höher stehen die Chancen auf Verwirklichung. Erste Ideen wurden bereits eingereicht, hier könnt ihr euch inspirieren lassen, eigene Vorschläge einreichen oder für bestehende Ideen abstimmen.

    Ein thematischer Einstieg zu Open Government sowie weitere Informationen findet sich hier. Bei Fragen könnt ihr uns eine Email schreiben oder auf Twitter den Hashtag #OGPDE verwenden.

    Für die Konsultation wird die isländische Open Source Webanwendung Your Priorities genutzt, welche von der Citizens Foundation betrieben wird. Um Vorschläge einzureichen ist eine einmalige Registrierung mit Emailadresse und Kennwort unter https://ogpde.yrpri.org nötig.

    Am 6. März 2019 fand bereits der Startschuss für den zweiten nationalen Aktionsplan im Rahmen der Open Government Partnership statt. Das Open Government Netzwerk ist darauf in ihrer Stellungnahme eingegangen. Hier kamen Vertreter*innen aus der Bundesregierung, der Länder und Kommunen und der Zivilgesellschaft zusammen um sich zum Prozess zu informieren.

    Nach einführenden Vorträgen zu Open Government aus unterschiedlichen Perspektiven (Bundesregierung, Open Government Partnership, Open Government Netzwerk, Extractive Industries Transparency Initiative), gab es am Nachmittag offene Workshops und Themeninseln in denen bereits erste Ideen gesammelt wurden.