Seit Jahren hat die Open Knowledge Foundation Deutschland den Beitritt Deutschlands zur Open Government Partnership (OGP) gefordert und sich für starkes Open Government eingesetzt. Tatsächlich sind 32 Länder aus Europa und Zentralasien der Initiative beigetreten, Deutschland aber bisher nicht.

Das ändert sich bald jedoch. Wir nehmen die politischen Entwicklungen zum Anlass, beim OGP Summit in Paris vom 7. bis 9. Dezember Themen der deutschen Zivilgesellschaft in verschiedenen Veranstaltungen zu vertreten:

Ihr seid außerdem weiterhin aufgerufen, euch an der Erarbeitung eines Nationalen Arbeitsplans für Deutschlands Mitgliedschaft in der Open Government Partnership zu beteiligen!

Wir werden außerdem genauso wie die Konrad-Adenauer-Stiftung zu einem Treffen zentraler OGP-Akteure in Paris einladen. Termine dazu folgen.

Im Vorfeld laden unsere OGP-Kollegen der Stiftung Neue Verantwortung am 10. November zu einer OGP Diskussion-Verstaltung in Berlin mit Ministerialdirektorin Beate Lohmann, der neuen Leiterin der Abteilung O Verwaltungsmodernisierung im Innenministerium und Martin Tisne von Omyidar Networks ein.

Außerdem gibt es Bewegung um das neue OpenData-Gesetz: Sobald die Eckpunkte dazu abgestimmt sind, werden wir sie bei einer Frühstücksrunde im Büro der Open Knowledge Foundation diskutieren - voraussichtlich in Kalenderwoche 46.