Knapp ein Jahr ist es her, dass sich Mitglieder und Freunde des Netzwerks der Open Knowledge Foundation zum großen Open Knowledge Festival (OKFestival) in Helsinki getroffen haben. Mehr als 1000 Besucher aus 50 Ländern trafen sich damals, um mit Referenten wie Hans Rosling über den Wert offener Daten in der Wissenschaft zu diskutieren, gemeinsam das erste „Open Book“ zu entwerfen und neue Projekte zu beginnen. (Mehr Videos und Berichte)
Das OKFestival fand 2012 zum ersten Mal statt und ist das größte Festival rund um das Thema offenes Wissen und offene Daten.

Weil das OKFestival nur alle zwei Jahre stattfindet, freuten wir uns sehr, einige von euch bei der OKCon in Genf wiederzusehen. Die Begeisterung wurde noch größer, als wir dort erfuhren, dass das nächste Open Knowledge Festival 2014 in Berlin stattfinden wird. Der Termin (15.-18. Juli) steht bereits fest und bald können wir auch die Location verraten.

Ganz in der Tradition von Helsinki 2012 soll auch das OKFestival in Berlin von euch Open*-Aktivisten gestaltet und organisiert werden. Unzählige Satelliten-Events sollen auch kleinen Arbeitsgruppen und Spezialisten Raum zum Austausch und Kennenlernen geben. Ziel ist es, die ganze Veranstaltung so international, partizipatorisch und inklusiv wie möglich zu gestalten. Was wir uns darunter vorstellen, könnt ihr hier nachlesen.

Um frühzeitig mit der Organisation und Vernetzung zu beginnen, laden wir euch zum ersten offenen Vorbereitungstreffen am 21. November in den Supermarkt ein. Um 19 Uhr geht es in der Brunnenstr. 64 (13355 Berlin) los. Nach einer kurzen Einstimmung, wir haben einige von euch eingeladen kurz zu erzählen, was sie antreibt sich für offenes Wissen zu engagieren, wollen wir uns darüber unterhalten, wie wir das OKFestival gemeinsam gestalten können und welche Themen euch wichtig sind.

Kommt vorbei und bringt euch ein!

 

21. November, 19 Uhr

Supermarkt (Brunnenstr. 64, 13355 Berlin)

Anmeldung und aktuelle Informationen.

 

Weitere Informationen zum OKFestival 2014 gibt es hier: 2014.okfestival.org

Folgt dem OKFestival auf Facebook und twitter!