Jobs

8210336893_c76839a169_bFestanstellung (50%), Gehalt nach Öffentlichem Dienst Berlin E13 Stufe 3, Projektlaufzeit drei Jahre, Bewerbungsfrist 15. Februar 2015

Die Open Knowledge Foundation Deutschland (e.V.) ist eine der führenden NGOs im Bereich Freies Wissen, Offene Daten und Transparenz in Deutschland. Viele unserer Projekte gelten als Pionierarbeiten, unsere Expertise wird von Regierungen, Anbietern wie Nutzern Offener Daten geschätzt und wir sind ein wichtiger Förderer der deutschen Open Data Community. Wir suchen idealerweise zum 1. März 2015 einen Projekmanager für unser H2020 EU-Forschungsprojekt „The Digital Whistleblower. Fiscal Transparency, Risk Assessment and Impact of Good Governance Policies Assessed (DIGIWHIST)”. Ziel von DIGIWHIST ist es, das öffentliche Auftragswesen transparenter und effizienter zu gestalten sowie Whistleblower bei der Korruptionsbekämpfung zu unterstützen. Unser Arbeitsschwerpunkt in diesem Projekt ist die Konzeption und Entwicklung von Transparenzwerkzeugen.

Zu Deinen Aufgaben gehören

  • Das administrative und koordinierende Tagesgeschäft im Management des geförderten EU-Forschungsprojektes
  • Die Kommunikation innerhalb des Konsortiums
  • Das Finanz- und Berichtsmanagement und seine Abwicklung
  • Die Entwicklung und Umsetzung des Projektplans
  • Die Unterstützung der Dissemination

Was wir bieten

  • Spielraum für Mitgestaltung beim Aufbau einer dynamischen und gut sichtbaren NGO
  • Ein junges und motiviertes Team, das sich auf Dich freut
  • Ein spannendes Arbeitsumfeld in Berlin, mit flexiblen Arbeitszeiten und netter Büroatmosphäre
  • Einbettung in das internationale OKF-Netzwerk
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung und Teilnahme an Konferenzen

Was wir erwarten

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, MA oder Diplom)
  • Mindestens 2 Jahre Berufserfahrung, idealerweise im NGO-Umfeld
  • Identifikation mit unseren Vereinszielen
  • Präsenz im Berliner Büro und Lust auf Teamarbeit
  • Erfahrungen in Bezug auf Projekt- und Finanzmanagement
  • Sicheres Auftreten und hohe soziale und kommunikative Kompetenz
  • Eigenständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Fähigkeit zu Priorisieren und Deadlines einzuhalten
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Wissenschaftliche Arbeitsweise sowie einschlägige Erfahrung mit Recherche und dem Verfassen von Texten und Dokumentationen (Englisch)
  • Keine Scheu, sich in unterschiedliche Online-Werkzeuge einzuarbeiten
  • Idealerweise Kenntnisse im Bereich digitale Transparenz und Korruptionsbekämpfung
  • Thematische Affinität zu Open Data, Transparenz, Whistleblowing, und verwandten Themenfeldern, sowie erste Arbeitserfahrungen in einem EU-Forschungsverbundprojekt ist ein Plus

Bitte schicke uns Deine Bewerbung (Anschreiben und Lebenslauf sowie die Kontaktdaten einer Referenzperson) bis zum 15. Februar 2015 an getinvolved@okfn.de und daniel.dietrich@okfn.org, der Dir auch für gern Rückfragen zur Verfügung steht. Die Interviews werden in der Woche vom 23.-27. Februar 2015 stattfinden.

Projektbeschreibung: “The central objective of DIGIWHIST is to combine the provision of data on public spending with actionable indicators and provide a whistleblower reporting channel that strengthens accountability and transparency of public administration. In particular, it aims at improving trust in governments and efficiency of public spending across Europe through the systematic collection, analysis, and broad dissemination of information on public procurement and on mechanisms that increase accountability of public officials in all EU and some neighbouring countries. Availability of such information can provide an effective tool to private actors such as NGOs, academia, and businesses to ensure that governments are accountable and transparent in their management of public resources, especially when an effective whistleblower reporting channel also underpins accountability.” See our press release.