Über uns

 

Über uns

Der Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin, der sich seit der Gründung 2011 für die Verbreitung von freiem und offen zugänglichem Wissen in der Gesellschaft einsetzt. Was mit offenem Wissen gemeint ist, findest Du hier.

Unsere Arbeit ist unabhängig, überparteilich, interdisziplinär und nicht-kommerziell. Auf der Projektseite bekommst Du Einblick in alle Projekte. Unser Wiki, die Knowledge Base, enthält eine umfassende Zusammenstellung von Informationen über unsere Arbeit und unsere Positionen.

Der Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. ist der deutsche Zweig der Open Knowledge Foundation, eines aktiven weltweiten Netzwerks von unterschiedlichen Menschen, die sich an den Aktivitäten und der Weiterentwicklung des Vereins beteiligen. Nur gemeinsam mit unseren Freunden und Förderern können wir unsere Ziele erreichen.

itz

Um unseren eigenen Ansprüchen an Transparenz gerecht zu werden, sind wir Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) von Transparency International Deutschland e.V.

Im Folgenden findest Du alle Informationen über den Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. entsprechend der Selbstverpflichtung.

Ziele

Der Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. versteht sich als aktiver Teil der deutschen und europäischen Zivilgesellschaft. Wir fördern und stärken die Bürgerrechte, wie sie im Grundgesetz und in der Europäischen Menschenrechtskonvention verankert sind. Besonders setzen wir uns dafür ein, dass Bürgerinnen und Bürger ihre Rechte auch online wahrnehmen können.

Freies Wissen hilft Bürgerinnen und Bürgern, sich zu informieren und führt zu einer aufgeklärten Meinungsbildung. Es schafft gesellschaftlichen und ökonomischen Mehrwert und ist, aus unserer Sicht, in einem demokratischen Staat unerlässlich. Wir streben nach einer Welt, in der offenes Wissen sowohl online als auch offline im Alltag verankert ist. Offenes Wissen liefert weitreichenden gesellschaftlichen Nutzen. Unter anderem ermöglicht es:
Besseres Regieren: Offenheit verbessert das Regieren durch erhöhte Transparenz, Effizienz und Beteiligung. Wir unterstützen u.a. internationale Bemühungen wie die Open Government Partnership.

Besseren Zugang zu Kultur: Offenheit bedeutet – in Bezug auf kulturelles Material und Aktivitäten – besseren Zugang zum Material, die Möglichkeit, das Material zu nutzen und sich aktiv einzubringen.

Bessere Forschung: Damit Forschung effektiver funktioniert und der Gesellschaft der gesamte Nutzen einer Forschungsaktivität zugute kommt, müssen Forschungsergebnisse offen sein und auch Forschungsprozesse zunehmend geöffnet werden.

Bessere Wirtschaft: Offenheit erlaubt eine einfache und schnellere Wiederverwendung von offenem Material, Daten und Inhalten, sodass dieses Material eine Voraussetzung für die Entwicklung von neuen innovativen Werkzeugen und Dienstleistungen darstellt.

An dieser Stelle wird genauer erklärt, was offene Daten und offenes Wissen bedeuten.

Aus unserer Überzeugung heraus, verfolgen wir diese Ziele:

  • Förderung des unbeschränkten Zugangs zu Wissen in allen gesellschaftlichen Bereichen, bspw. der Politik, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft
  • Verbreitung von offenem Wissen und offenen Daten als Standard
  • Einsatz gegen Einschränkung von Wissen, z.B. durch den Gesetzgeber


Um unsere Ziele zu erreichen:

  • stellen wir technische Werkzeuge bereit, die über Möglichkeiten und Chancen von offenen Daten informieren und Bürgerinnen und Bürger dazu befähigen, selbst aktiv zu werden,
  • führen wir Bildungsveranstaltungen, Projekte und Publikationen im Bereich Wissenschaft, Forschung und Öffentlichkeitsarbeit durch,
  • bieten wir Schulungen zu offenen Daten und entsprechenden technischen Werkzeugen an,
  • bauen wir Arbeitsgruppen auf, die sich mit der Entwicklung von Strategien und Anwendungen zur Nutzung und Förderung offenen Wissens befassen,
  • bauen wir unserer Community aus und vernetzen die Akteure miteinander.

Name, Sitz und Gründungsjahr

Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.

Vereinsregister:

Schlesische Str. 6
D-10997 Berlin
Vereinsregister Nr: VR 30468 B
Steuernummer: 27/674/52428
VAT: DE278022128

Gründungsjahr des Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. ist 2011.

Wichtige Dokumente

  • Satzung: hier
  • Memorandum of Understanding mit der OKFN aus Großbritannien: hier
  • Mission Statement: hier
  • Protokoll der Gründungsversammlung: hier

Anerkennung als gemeinnütziger Verein

Vorläufige Bescheinigung vom 6. Juni 2011. Aktenzeichen 27/674/524828 V055

Die Körperschaft Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. dient nach der eingereichten Satzung ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff AO und gehört zu den in § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG bezeichneten Körperschaften.

Ein aktueller Auszug aus dem Vereinsregister von 2014 ist hier einsehbar.

Tätigkeitsberichte

Unseren ersten Tätigkeitsbericht haben wir im Gründungsjahr 2011 veröffentlicht. Auf unserem Blog berichten wir regelmässig einmal im Monat über unsere Tätigkeiten. Diese monatlichen Berichte gibt es auch in unserem Newsletter. Hier die Tätigkeitsberichte nach Jahren:

Hier gibt es mehr Informationen zu unseren Projekten.

Mittelherkunft

In 2013 hat die OKF DE 254.897 € aus Mitgliedsbeiträgen und Zuwendungen (Ideeller Bereich) erlöst. Darüber hinaus wurden 58.986 € aus Umsatzerlösen (Geschäftsbetrieb) gewonnen. Die Gesamteinnahmen betrugen 313.883 €. Dem standen Ausgaben von insgesamt 302.156 € gegenüber. Das VEREINSERGEBNIS für 2013 lag bei 11.727 €.

In 2012 hat die OKF DE 98.147 € aus Mitgliedsbeiträgen und Zuwendungen (Ideeller Bereich) erlöst. Darüber hinaus wurden 34.392 € aus Umsatzerlösen (Geschäftsbetrieb) gewonnen. Die Gesamteinnahmen betrugen 132.539 €. Dem standen Ausgaben von insgesamt 105.844 € gegenüber. Das VEREINSERGEBNIS für 2012 lag bei 26.695 €.

In 2011 hat die OKF DE 50.155 € aus Mitgliedsbeiträgen und Zuwendungen (Ideeller Bereich) erlöst. Darüber hinaus wurden 22.111 € aus Umsatzerlösen (Geschäftsbetrieb) gewonnen. Die Gesamteinnahmen betrugen 72.266 €. Dem standen Ausgaben von insgesamt 54.278 € gegenüber. Das VEREINSERGEBNIS für 2011 lag bei 17.988 €.

Ausgaben

Der größte Teil der finanziellen Zuwendungen und Umsätze ist Zweckgebunden für die Durchführung von Projekten und die Organisation von Veranstaltungen. Neben den projektgebundenen Ausgaben versuchen wir die Fixkosten relativ gering zu halten. Derzeit bestehen diese aus der Miete und Unterhalt für das Berliner Büro sowie Serverkosten.

Mittelverwendung

Der größte Posten bei den Ausgaben waren Aufwendungen für die Organisation und Durchführung von Projekten und Veranstaltungen sowie Gehälter und Honorare. Die OKF DE beschäftigt zur Zeit Personen im Umfang von ca. 6 Vollzeitäquivalenten.

Gesellschaftliche Verbundenheit

Es existiert ein Memorandum of Understanding mit der OKFN aus Großbritannien.

Großspender

Die Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. hat zur Zeit keine Großspender. Wir freuen uns, wenn Einzelpersonen oder Organisationen Interesse haben, unsere Arbeit als Großspender oder Fördermitglieder zu unterstützen.

Signifikante Gelder für 2013 wurden von der Europäischen Kommission, dem Open Society Institute, Google, Microsoft, SAP sowie der OKFN-International beigesteuert.

Signifikante Gelder für 2012 wurden von der Europäischen Kommission, dem Open Society Institute und der OKFN-International beigesteuert.

Signifikante Gelder für 2011 stammen von der Bundeszentrale für politische Bildung, Google Deutschland, der Heinrich-Böll-Stiftung und der Kreditanstalt für Wiederaufbau.